Zum Inhalt springen

Fruchtwissen

Wie wird Fruchtsaft hergestellt?

Um größtmögliche Frische bis zum Verbraucher sicherzustellen, werden die für Saft bestimmten Früchte meist schon im Ernteland direkt nach dem Pflücken verarbeitet. So bleiben der Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe bestmöglich erhalten. Je nach Saft sieht der weitere Weg unterschiedlich aus:

Äpfel beispielsweise werden nach der Ernte verlesen und sogleich aussortiert, denn nur jene Früchte, die sich im optimalen Reifezustand befinden, werden sorgfältig weiterverarbeitet. Nach dem Waschen werden die Äpfel in Mühlen zerkleinert und zu Maische verarbeitet, aus welcher dann durch schonendes Pressen Apfelsaft gewonnen wird. Hierbei entsteht zunächst naturtrüber Apfelsaft. Soll daraus klarer Apfelsaft werden, muss der Saft gefiltert werden.

Je nachdem, ob der Fruchtsaft nun aus Fruchtsaftkonzentrat oder als Direktsaft abgefüllt werden soll, verläuft der weitere Verarbeitungsprozess wie folgt: Bei der Zwischenstufe „Konzentrat“ wird dem Fruchtsaft Wasser entzogen, welches nach dem Transport zu Pfanners Produktionsstätten wieder hinzugefügt wird.

Für die längere Haltbarkeit und Lagerung wird der Saft anschließend – egal, ob Direktsaft oder aus Konzentrat – pasteurisiert und bis zur Füllung in Tanks eingelagert. Erfahren Sie auf unseren „Fruchtreisen“ mehr über die Herkunft verschiedener Früchte und deren Verarbeitung zu Saft!